Lager IX: Versen

Dieses Lager war leicht zu finden, denn als der Krieg vorbei war, blieb es einfach in Gebrauch. Auf dem Gelände des Lagers befindet sich jetzt eine Justizvollzugsanstalt, ein Gefängnis. Vor dem Eingang ist ein Schild mit der Geschichte des Lagers. Das Schild ist wegen des Wetters grün geworden. Original ist auch das Elektrizitätshaus. Die Häuser waren anscheinend gut zusammengebaut, denn an einigen Stellen sind noch ähnliche “Stromanlagen” aus anderen Lagern vorhanden, in mindestens zwei an einem Haus befestigten Fällen.

Der Friedhof ist ein paar hundert Meter entfernt. Nicht jeder, der hier begraben wurde, war anonym. Es gibt eine Reihe von Steinen mit den Namen von Menschen, die im Lager gestorben sind. Sie kamen von überall her, auch von Deutschland.