2 Jeggen

Hunebedmenu |

Het plan was om het eerste deel van de Straße der Megalithkultur vanaf Osnabrück te rijden. De nummers 1 liggen echter nog binnen de bebouwde kom en voor ik er erg in had was ik ze voorbij. Keren was lastig. Vandaar dat ik deze rit begin met nummer 2: Großsteingrab Jeggen. En die is bijzonder imposant, wàt een grote stenen. Ik vraag me dan
weleens af of het niet toch waarschijnlijker dat reuzen de hunebedden hebben gebouwd 🙂

170502 Osnabrücker Land-04
Up |
Großsteingrab 2 Jeggen. Das Hünengrab Jeggen gehört aufgrund der imposanten Größe der Findlinge und der weithin sichtbaren Lage in der offenen Feldflur zu den meistbeachteten Großsteingräbern im Osnabrücker Land. Bereits 1895 wurde es von der damaligen Provinzialverwaltung angekauft. Seitdem liegt die Pflege und ansprechende Gestaltung der Anlage in den Händen vieler ehrenamtlicher Helfer aus Jeggen und der näheren Umgebung. Die meisten der insgesamt 16 Tragsteine stehen heute noch wıe vor uber 5000 Jahren aufrecht und ragen ungewöhnlich weit aus Boden hervor. Die Decksteine sind ebenfalls vollständig erhalten, allerdings teilweise in das Innere der 17 x 3 m großen Kammer abgerutscht. Bei Pflegearbeiten sind seit 1990 mehrfach vereinzelt Bruchstücke von Tongefäßen, den ehemaligen Grabbeigaben, gefunden worden.

Up |

170502 Osnabrücker Land-07
Up |
170502 Osnabrücker Land-08
Up |
170502 Osnabrücker Land-18
Up |
170502 Osnabrücker Land-01
 | Up |
 
 
 
 

Bewaren
Bewaren

Bewaren

Bewaren