17C Lähden-Nord

Dem Betrachter bietet sich auf den erster Blick ein scheinbar heilloses Durchein ander von wahllos. gesetzten Steinen. Doch bei genauerem Hinsehen ist der Bauplan der „Emsländischen Kammer“ noch zu erkennen: ein doppelter Steinkranz, dessen Steine auf der Südseite fast vollständig verloren sind, begrenzte dieses Grab. Eine Besonderheit, die sich nur noch bei dem sehr gut erhaltenen Grab „ln der Kunkenvenne“ in Thuine findet. Von der in Lähden wohl 15jochigen Kammer sind noch einige Tragsteine am Originalplatz vorhanden, zehn der ehemals 15 Decksteine sind erhalten, von denenaber nur noch vier am ursprünglichen Platz liegen. Ein auf vier Tragsteinen liegender Deckstein in der Mitte des Grabs wird als Tordeckstein eines nicht mehr vorhandenen Zugangs gedeutet.
170423 Hunebed 17C (20)
170423 Hunebed 17C (17)
170423 Hunebed 17C (16)
170423 Hunebed 17C (15)
170423 Hunebed 17C (11)
170423 Hunebed 17C (3)
170423 Hunebed 17C (2)