3C Darpvenner Steine II

Bei Grabungen im Jahr 1807, durchgeführt von Graf Münster-Langelage, konnten unter anderem 112 Tongefäße, 16 Steinbeile, 38 querschneidige Pfeilbewehrungen, Bernsteinperlen sowie Keramikgefäße mit Tiefstichverzierung gefunden werden. Auch in der näheren Umgebung der dicht beieinander liegenden Megalithgräber „Darpvenner Steine II und III“ wurden Grabanlagen aus der jüngeren Geschichte entdeckt, die
Einblicke in die unterschiedlichen Formen  Bestattungskultur gewähren.
3C Darpvenner Steine II
3C Darpvenner Steine II
3C Darpvenner Steine II
3C Darpvenner Steine II
3C Darpvenner Steine II